Informationen und Unterlagen zur Notbetreuung

Liebe Eltern!

Sie haben sicherlich alle die Nachrichten verfolgt und wissen, dass die Grundschulen erst am 18. Mai 2020 stufenweise geöffnet werden.

Ab dem 18. Mai werden dann zuerst die Kinder der Jahrgangsstufen 4 jeweils 3 Stunden Präsenzunterricht pro Tag in kleineren Gruppen haben.

Erst nach den Pfingstferien, ab dem 15. Juni 2020, kommen im wöchentlichen Wechsel die Jahrgangsstufen 1 und 3 und 2 und 4 mit jeweils 3 Schulstunden Präsenzunterricht pro Tag dazu. In Bezug auf die Notbetreuung haben sich die Voraussetzungen weiter gelockert. Uns ist bewusst, dass diese Situation für Sie sehr schwierig ist und Sie vielleicht, wenn die Arbeitgeber eine Anwesenheitspflicht am Arbeitsplatz voraussetzen, eine Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen.

Es ist allerdings klar, dass dies nur dann von Ihnen in Anspruch genommen werden kann, wenn es Ihnen nicht möglich ist, Ihr Kind familiär oder im Bekanntenkreis betreuen zu lassen. Es ist auch nur möglich, wenn beide Elternteile diese Anwesenheitspflicht am Arbeitsplatz bescheinigt bekommen oder wenn Sie alleinerziehend sind. Weiterhin bleibt unangetastet, dass beide Eltern in systemrelevanten Berufen und Alleinerziehende in systemrelevanten Berufen zuerst berücksichtigt werden.

Die Vorgehensweise ist wie folgt:

  • laden Sie sich das Info-Blatt (zuletzt aktualisiert: 05.05.2020), die Anmeldeformulare (Teil 1, Teil 2) sowie die Datenschutzerklärung runter und füllen diese gewissenhaft und vollständig aus
  • lassen Sie sich die Bestätigung Ihres Arbeitsgebers ausfüllen und unterzeichnen
  • alle notwendigen Unterlagen (Insgesamt 5 Dokumente) geben Sie bitte vollständig an der Schule in einem Briefumschlag, im Briefkasten an der Schule, zeitnah ab
Die Schulverwaltung oder der Schulträger entscheidet dann über eine Genehmigung!

Bitte entscheiden Sie gewissenhaft, da für Ihr Kind und auch für die Betreuungsperson an der Schule eine erhöhte Ansteckungsgefahr besteht, welche eine massive Gefährdung der Gesundheit mit sich bringen kann!

S. Wiedenmann (Schulleitung)